Heinz von Eppenstein

männlich um 1408 - 1469  (~ 61 Jahre)


Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Heinz von Eppenstein  [1
    • Färber in Frankfurt/Main
      Erhält 26. AUG 1433 als Liebsohn des Eberhard II von 100 fl von diesem als Abfindung.
      Bekennt 01. SEP 1434 seinem Carnali Eberhard von Eppenstein dass dieser ihm und seinem Bruder das Vermögen ihrer verst. Mutter hinterlegt hat.
    Geboren um 1408  Koenigstein Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 1468/69  Frankfurt am Main Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I2308  Eberhard
    Zuletzt bearbeitet am 29 Mai 2014 

    Vater Eberhard II von Eppenstein-Koenigstein,   geb. um 1380, Eppstein Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1443  (Alter ~ 63 Jahre) 
    Mutter Kunze Conz,   gest. vor 1 Sep 1434 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Familien-Kennung F323  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Else Schelm,   geb. 1429, Frankfurt am Main Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 10 Nov 1483, Frankfurt am Main Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 54 Jahre) 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Kinder 
     1. Ulrich von Eppenstein,   geb. um 1450, Frankfurt am Main Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1482/83, Frankfurt am Main Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 33 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 29 Mai 2014 
    Familien-Kennung F790  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGestorben - 1468/69 - Frankfurt am Main Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 

  • Fotos
    Burg Eppstein
    Burg Eppstein
    Burg Eppstein

  • Notizen 
    • Heinz von Eppenstein war ein illegitimer Sohn des Grafen Eberhard IIvon Eppenstein. Die Herkunft ist in zahlreichen Urkunden belegt.

  • Quellen 
    1. [S1] Hessische Familienkunde, Heft 4, S. 129,130 (Verlässlichkeit: 3).